Auslobung des Heimatpreises der Gemeinde Anröchte 2024

Die Gemeinde Anröchte fördert auch im Jahr 2024 wieder besonderes Engagement:

Durch das NRW-Förderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung kann die Gemeinde Anröchte hierzu Preisgelder in Höhe von 5.000 € ausloben. Biszum 23. August 2024 sind Vorschläge schriftlich oder per E-Mail (post@anroechte.de) an die Gemeinde Anröchte zu richten. Bewerbungen müssen eine aussagekräftige Beschreibung des Projektes bzw. des Handels sowie ggfls. Informationen zu den voraussichtlichen Kosten enthalten.

 

Der Preisvergabe in der Gemeinde Anröchte werden folgende Ausschreibungskriterien zu Grunde gelegt:

 

Das Projekt/ das Handeln der Preisträger/innen trägt überzeugend dazu bei,

 

  • das Heimatbewusstsein/ die Brauchtumspflege/ die Tradition in der Gemeinde Anröchte zu fördern bzw. Heimat erlebbar zu machen,

 

und/ oder

 

  • den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Gemeinde Anröchte zu stärken,

 

und/ oder

 

eine Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Orte und Plätze zu erreichen,

 

und/ oder

 

  • die Kultur und Kreativität in der Gemeinde Anröchte auszuprägen und zu fördern.

Darüber hinaus sollen die Projekte allgemein zugänglich, nachhaltig und nicht nur einmalig vorgesehen sein. Sie müssen entweder bereits abgeschlossen oder umsetzungsreif geplant sein.

 

Das Preisgeld wird in voller Höhe von 5.000,00 € ausgezahlt, sofern es nur einen Preisträger geben sollte. Bei zwei Preisträgern ist es vorgesehen, eine Staffelung von 3.500,00 € (1. Platz) und 1.500,00 € (2. Platz) vorzunehmen. Bei mehreren Projekten soll das Preisgeld in Höhe von 5.000,00 € in der Staffelung 2.500,00 € (1. Platz), 1.500,00 € (2. Platz) und 1.000,00 € (3. Platz) vergeben werden.

 

In den vergangenen Jahren wurde der Heimatpreis bereits mehrfach für ein besonderes Engagement verliehen:

 

2019: Heiner Mendelin in Anerkennung der herausragenden Verdienste für das Engagement im Steinmuseum

 

2020: Werner Heither (1. Platz, in Anerkennung für das Engagement um den Erhalt des Gasthof Stratmann), JZI Anröchte (2. Platz, in Anerkennung für das Engagement rund um die Eventreihe „BIG DAY OUT“) und Vicky Diemel (3. Platz, in Anerkennung für das Engagement rund um die Landschaftspflege mit ihrer Archeherde) und Mellricher Vereinsgemeinschaft (3. Platz, in Anerkennung für das Engagement rund um das „Seifenkistenrennen“)

 

2021: Heimatverein Mellrich e.V./Heimatverein Uelde e.V - in Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements von Karl Waßmuth

 

2022: Heimatmuseum Altenmellrich in Anerkennung der Leistungen der Gründer Alfred und Hedwig Hoppe sowie der jetzigen und zukünftigen Arbeit von Oliver Wessel

 

2023: Eva-Maria Rellecke und Heinz-Josef Busch zur Erstellung des Wörterbuches „Anröchter Platt“

 

 

In der Sitzung des Rates am 17.09.2024 wird über die Vergabe des Heimat-Preises 2024 beschlossen. Die Verleihung des Heimat-Preises wird auch im Jahr 2024 im Rahmen einer Veranstaltung im Herbst erfolgen.

 

Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus: Frau Falkenau, Tel. 02947/888-102 E-Mail: a.falkenau@anroechte.de.