Untersuchungsberechtigungsschein für die Jugendschutzuntersuchung

Der Untersuchungsberechtigungsschein für Erst- und Nachuntersuchungen

Untersuchungsberechtigungsschein für die Erstuntersuchung
Jugendliche, die vor Vollendung des 18. Lebensjahres ein Beschäftigungsverhältnis beginnen und deshalb nach den Vorschriften des Gesetzes zum Schutz der arbeitenden Jugend ärztlich untersucht werden müssen, erhalten einen Untersuchungsberechtigungsschein. Die Arztwahl ist frei.

Untersuchungsberechtigungsschein für die Nachuntersuchung
Ebenfalls erhalten Sie für die Untersuchung während der Ausbildungszeit, die bei Jugendlichen vor Vollendung des 18. Lebensjahres stattfindet, einen Berechtigungsschein für die Nachuntersuchung. Dieser wird vor Ablauf des ersten Beschäftigungsjahres benötigt.

Der Untersuchungsberechtigungsschein kann sofort mitgenommen werden.

 

Die Ausstellung des Untersuchungsberechtigungsscheines ist gebührenfrei.

 

Untersuchungsberechtigungsschein für die Erstuntersuchung

 

  • Persönliche Vorsprache des Antragstellers oder eines gesetzlichen Vertreters erforderlich
  • Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis

 

Untersuchungsberechtigungsschein für die Nachuntersuchung

 

  • Persönliche Vorsprache des Antragstellers oder eines gesetzlichen Vertreters erforderlich
  • Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis
  • Bescheinigung des Arbeitgebers über das Fortbestehen des Beschäftigungsverhältnisses

Ihre Ansprechpersonen

Göckede, Barbara

b.goeckede@anroechte.de02947 888-322 Adresse | Sprechzeiten | Details

Böhmer, Veronika

v.boehmer@anroechte.de02947 888-323 Adresse | Sprechzeiten | Details

Cordes, Kristin

k.cordes@anroechte.de02947 888-502 Adresse | Sprechzeiten | Details