Abfallentsorgung

Der beste Abfall ist der, der erst gar nicht anfällt, so dass versucht werden sollte, Abfall zu vermeiden.

Die Abfallbeseitigungsgebühren betragen:

RESTMÜLL20212022
80 l Tonne115 €109 €
120 l Tonne160 €151 €
240 l Tonne296 €276 €

 

BIOMÜLL20212022
80 l Tonne46 €45 €
120 l Tonne69 €68 €
240 l Tonne137 €136 €


Die Abfallbeseitigungsgebühren werden bei der Gemeinde Anröchte im Grundbesitzabgabenbescheid festgesetzt. Informationen zu den Grundbesitzabgaben können hier eingesehen werden.

Die Behältergebühren für die Restmüllabfuhr beinhalten auch Entsorgungsleistungen für die Altpapiersammlung und die Weihnachtsbaumentsorgung.

Änderungswünsche für das Volumen der Abfallbehälter und die Meldung über defekte Abfallbehälter nehmen Herr Bracht, Tel. 02947 888202 und Frau Buschkühl, Tel. 02947 888203 entgegen.

Im Abfallkalender der Gemeinde Anröchte werden alle vorhandenen Abfall- und Wertstoffsammelsysteme kurz dargestellt.

Den Abfallkalender für das Jahr 2022 können Sie hier einsehen.

Die Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) entsorgt den Abfall des Kreises Soest.

Informationen zum Abfall, insbesondere Antworten auf die Frage was in welche Abfallbehälter bzw. den Gelben Sack gehört, können auf der Internetseite der ESG eingesehen werden. Dort sind ebenfalls die Abfallsorten aufgelistet, die bei den Deponien anzuliefern sind.

Als Service hat die ESG einen digitalen Abfallkalender entwickelt. Dort kann der Wohnort ausgewählt werden und durch die Eingabe des Straßennamens erscheinen die Abfuhrtermine für Altpapier, Restmüll, Biomüll und Gelber Sack.

Ein weiteres Angebot der ESG ist der Erinnerungsservice. Durch die Anmeldung zum Service wird auf dem Smartphone rechtzeitig an den nächsten Abfuhrtermin erinnert.

Weitere Fragen zum Thema "Abfall im Kreis Soest" können durch Berater beim Abfallservicetelefon der ESG beantwortet werden: Telefon 02921/353111.

 

Sperrmüllabfuhr

Der Sperrmüll kann online beantragt werden. Siehe dazu Verlinkung unten unter „Formulare“.

Zum Sperrmüll gehören Gegenstände aus dem Haushalt, die aufgrund ihrer Größe nicht in die Mülltonne passen, z.B. Möbel, Teppiche, Lattenroste und Matratzen.

Kein Sperrmüll sind Baustellenabfälle oder Bauteile, wie z.B. Türen und Fenster.

Die Gebühr für die Nutzung der Sperrmüllabfuhr beträgt je Inanspruchnahme und Anfallstelle 30,00 €. Für die Sperrmüllabfuhr wird eine Mengenbegrenzung von 4 Kubikmeter je Inanspruchnahme und Anfahrtsstelle festgesetzt. Bereitgestellte und abgefahrene Mehrmengen (Schätzung vor Ort) führen zu einer Gebührennacherhebung mit 7,50 € je angefangener Kubikmeter. Eine Mitnahme kann nicht garantiert werden.

Die Termine für die Sperrmüllabfuhr können dem Abfallkalender entnommen werden (siehe dazu unten unter „Formulare“).

Größere Mengen, z. B. bei Haushaltsauflösungen, können auf eigene Kosten über Containerdienste oder mit eigenem Fahrzeug zum Abfallwirtschaftszentrum Erwitte (Deponie), Hüchtchenweg 5, angeliefert werden.

Rückfragen zum Thema Sperrmüll beantworten Herr Bracht (02947/888-202) und Frau Buschkühl (02947/888-203).
 

 

Baum-/Strauchschnittabfuhr

 

Die Gebühr für die Nutzung der Baum-/Strauchschnittabfuhr beträgt je Inanspruchnahme und Anfallstelle 25,00 €. Der Grünschnitt ist in handliche Bunde zu verschnüren, die von einer Person gut gehoben werden können. Je Inanspruchnahme und Anfallstelle wird eine Mengenbegrenzung von 15 Bunden festgesetzt.

Die Gebühr für die Inanspruchnahme der Baum-/Strauchschnittabfuhr ist im Voraus auf ein Konto der Gemeindekasse (siehe unter Sperrmüll) einzuzahlen. 

Die Abfuhrtermine stehen im Abfallkalender.

 

 

 

 

Ihre Ansprechpersonen

Bracht, Franz-Josef

steueramt@anroechte.de02947 888-202 Adresse | Sprechzeiten | Details

Buschkühl, Ilka

steueramt@anroechte.de02947 888-203 Adresse | Sprechzeiten | Details

Kämmerin Stich, Carolin

c.stich@anroechte.de02947 888-201 Adresse | Sprechzeiten | Details