Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Zu den Layouteinstellungen
Bildcollage mit Anröchter Ansichten

Robringhausen

Die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft Robringhausen erfolgte im Jahre 1297. Robringhausen war im Jahre 1300 Gerichtssitz für die fünf Dörfer Robringhausen, Altenmellrich, Klieve, Uelde und Waltringhausen.
[Das Wappen]

 
ROBRINGHAUSEN_SCHILD.gif
Die Ortschaft Robringhausen ist ein landwirtschaftlich geprägter Ort und umfaßt eine Fläche von 257 ha. Bis zur kommunalen Neuordnung im Jahre 1975 war Robringhausen eine selbständige Gemeinde im Amt Anröchte. Heute ist Robringhausen eine der 10 Ortschaften der 1975 neugebildeten Gemeinde Anröchte. Die Ortschaft Robringhausen gehört mit den Ortschaften Altenmellrich, Klieve, Uelde und Waltringhausen zum Kirchspiel Mellrich. Der Friedhof in Mellrich wird von den Benutzern aus Robringhausen mitgepflegt.
 
ROBRINGHAUSEN_EHEMALIGE_WASSERMUEHLE.jpg

Die den Mittelpunkt des Dorfes bildende St.-Lucia-Kapelle wurde im Jahre 1882 erbaut und wird aus Spenden der Bürgerschaft unterhalten.

In den Jahren 1974 bis 1977 ist die Kapelle grundlegend renoviert worden. Im Jahre 1987 wurde der Eingangsbereich vor der Kapelle neugestaltet. Die Vorgaben des Denkmalschutzes wurden durch das Verlegen von kleinen Pflastersteinen erfüllt.

Mit Wirkung vom 01.01.1984 hat der Schützenverein zur finanziellen Entlastung der Gemeinde die ehem. Schule einschl. Lehrerwohnung zur Nutzung für dörfliche Versammlungen und Veranstaltungen sowie die Unterhaltung des Gebäudekomplexes übernommen. Der abgeschlossene Mietvertrag ist bis zum Jahre 2008 verlängert worden.Im Herbst 1987 wurde das an der ehem. Getreidemühle vorhandene Wasserrad unter finanzieller Beteiligung des Amtes für Denkmalpflege und des Landesamtes für Agrarordnung vom Eigentümer restauriert. Bei Flutung des Bachlaufes dreht sich das neue Wasserrad wieder.

 
ROBRINGHAUSEN1.jpg

Hinsichtlich der Erziehungs- und Bildungseinrichtungen ist auf den Gemeindekindergarten Mellrich für 75 Kinder in der Ortschaft Mellrich hinzuweisen. Die Schüler/innen sind dem Einzugsbereich der Grundschule Mellrich zugewiesen und als weiterführende Schulen stehen die Hauptschule und Realschule Anröchte sowie das Gymnasium Erwitte zur Verfügung. Folgende sonstige Einrichtungen, die das Gesellschaftsleben in Robringhausen unterstützen, sind zu nennen:

  • Kapelle
  • Dorfgemeinschaftshaus
  • Jugendraum
  • Friedhof in Mellrich

Ortsvorsteher:
Michael Hahne
Heidbergsweg 2
59609 Anröchte-Robringhausen
Tel.: 02947/977644

Weitere Informationen rund um Altenmellrich unter
www.robringhausen-aktiv.de


Die Gemeinde Anröchte erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten privaten Seiten der Ortsteile hat (siehe auch Impressum).

 
 
Nach oben    |    zur vorherigen Seite    |    Impressum    |    Sitemap