Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Zu den Layouteinstellungen
Bildcollage mit Anröchter Ansichten

Suche

Baugebiete

Bebauungsplan Nr. 12 "Gewerbegebiet Anröchte-West", Teil VI in Anröchte

Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
Behördenbeteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

 

Die Gemeinde Anröchte plant durch die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 12 „Gewerbegebiet Anröchte-West“, Teil VI in Anröchte, die weitere Ausweisung von Gewerbegebietsflächen.

Das Plangebiet befindet sich nördlich angrenzend an den bestehenden Bebauungsplan „Gewerbegebiet Anröchte-West“ Teil V.2, im Nord-Westen der Gemeinde Anröchte. Nördlich des Plangebietes grenzen unmittelbar landwirtschaftliche Flächen an, östlich grenzt der Geltungsbereich ebenfalls an Ackerflächen und das vorhandene Regenrückhaltebecken sowie in ca. 75 m Entfernung an das Naturschutzgebiet „Güllerbach/Lobbenbach“. Nach Westen hin wird das Plangebiet durch die Bundesstraße B55 begrenzt. Das Gebiet hat eine Größe von rund 9,5 ha.

 

Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 07.05.2018 bis einschließlich dem 06.06.2018 während der Öffnungszeiten bei der Gemeindeverwaltung Anröchte, Bauamt, Hauptstraße 74, Zimmer 26 oder 29, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Begründung Bebauungsplan Umweltbericht
Artenschutzprüfung Amtsblatt

Das Rathaus ist geöffnet von montags bis freitags von 8.30 – 12.00 Uhr, montags bis mittwochs von 14.00 – 16.00 Uhr und donnerstags von 14.00 – 18.00 Uhr.

 

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich eingereicht oder bei der Gemeinde Anröchte zur Niederschrift gegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

=============================================================

 

 

Antrag auf Genehmigungsfreistellung

Die Errichtung oder Änderung von Wohngebäuden mittlerer und geringer Höhe einschließlich ihrer Nebengebäude und Nebenanlagen können von der Baugenehmigungspflicht freigestellt werden (Genehmigungsfreistellungsverfahren), wenn das Bauvorhaben im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes errichtet werden soll, es den Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht widerspricht und die Erschließung gesichert ist.

Beim Genehmigungsfreistellungsverfahren sind zwar annähernd die gleichen Bauvorlagen vorzulegen wie bei einem genehmigungspflichtigen Bauvorhaben, jedoch ist der Bearbeitungszeitraum in der Regel kürzer als im Baugenehmigungsverfahren und zudem werden keine Antragsgebühren erhoben.

Die Antragsunterlagen sind in 1-facher Ausfertigung beim Bauamt der Gemeinde Anröchte einzureichen.

Mit dem von der Genehmigungspflicht freigestellten Bauvorhaben darf einen Monat nach Eingang der Bauvorlagen bei der Gemeinde begonnen werden. Diese Frist verkürzt sich, wenn die Gemeinde schriftlich mitteilt, dass kein Genehmigungsverfahren durchgeführt werden soll.

=============================================================

 

Antrag auf Genehmigung für einen Kanalanschluss

Parallel zum Genehmigungsfreistellungsverfahren muss ein Antrag auf Genehmigung für einen Kanalanschluss gestellt werden. Der Kanalanschlussantrag ist in zweifacher Ausführung beim Bauamt der Gemeinde Anröchte einzureichen und muss folgende Unterlagen enthalten:

- Lageplan M: 1 : 500
mit Eintragung der Entwässerungsanlagen auf dem Grundstück und in der öffentlichen Straßenfläche

- Grundriss des Bauvorhabens
mit Eintragung der Entwässerungsanlagen einschl. Kontrollschacht an der Grundstücksgrenze

- Beschreibung der Entwässerungsanlage

=============================================================

 

Bauantrag

Anträge für Vorhaben, für die eine Baugenehmigung erforderlich ist, sind beim Kreis Soest -Abt. Bauen und Wohnen-, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, oder beim Bauamt der Gemeinde Anröchte einzureichen.

=============================================================

 

Einbruchschutz, die Polizeiberatung informiert

Informationen finden Sie hier.

================================================================

 

Rechtskräftige Bebauungspläne

Ansprechpartner:

Gemeinde Anröchte, Bauamt, Alfons Strümper, Tel.: 02947 / 888-600, Email: a.struemper@anroechte.de  Bitte wählen Sie den entsprechenden Ortsteil aus:

 
 
Nach oben    |    zur vorherigen Seite    |    Impressum    |    Sitemap